Pages

Die unendliche Geschichte von Duke Nukem Forever


Es war der 27. April 1997. Zu Hunderten drängten sich begeisterte Spieler, das Fachpublikum und gebefreudige Investoren über das Messegelände der E3, die das erste Mal nicht in Los Angeles, sondern in Atlanta stattfand. Wie jedes Jahr präsentierten eingesessene und junge Spieleschmieden was zukünftig gespielt werden würde: Shooter mit noch besserer Grafik, komplexere und ansehnlichere Adventures und vieles mehr. Unter den angekündigten Videogames fanden sich beispielsweise Quake 2, John Romero's Daikatana und ein Spiel, das bis heute auf sich warten lässt: Duke Nukem Forever.
Seit mittlerweile über 12 Jahren muss sich der geneigte Shooter-Fan gedulden. Und ein (tatsächliches) Ende des Wartens ist noch nicht abzusehen. Dennoch machen jedes Jahr auf's Neue Gerüchte die Runde, wonach das Sequel zu Duke Nukem 3D ganz sicher, nach einer von einem Insider bestätigten Info, nächstes Jahr erscheinen würde. Auch amazon.co.uk und andere Online-Händler wollen immer wieder mehr wissen, als alle anderen und verkündet das Erscheinungsdatum mit "This item will be released on Irgendein-beliebiges-Datum". Die Entwickler des Duke, 3D Realms, kommentieren derartiges auf ihrer Website seit längerem mit den Worten "Das Spiel erscheint 'Wenn's fertig ist'. Alles andere, und wir meinen ALLES ANDERE, ist reine Spekulation."